Wie sicher ist die Sky Verschlüsselung?

© Light Impression (fotolia.com)

Achtung, nicht zu verwechseln mit dem Verschlüsseln von Skype!

Sky, Deutschlands führender PayTV Anbieter, wurde in der Vergangenheit schon oft von illegalen Nießnutzern „geknackt“ und damit kostenlos empfangen. Da diese Sicherheitslücken für einen Bezahlsender große Verluste bedeuten, arbeiten die Entwickler stets an einer Verbesserung ihrer Geräte und dem darauf installierten Betriebssystem.

Mit NDS, einem führenden Anbieter im Bereich technologischer Sicherheitslösungen, hat sich Sky Anfang 2011 bereits einen starken Partner für die Weiterentwicklung der firmeneigenen Hardware geholt. Durch Einführung der CI+ Module für den künftigen Einsatz der Sky Schlüsselkarten hat das Unternehmen mit dem großteil der ungebetenen, illegalen Zuschauer einen großen Riegel vorgeschoben.

Das auf Basis der Verschlüsselungssoftware VideoGuard® laufende Modul ermöglicht eine hohe Sicherheit durch ein ausgeklügeltes Verschlüsselungsverfahren. So können die neuen Sky Abo Angebote auch hoffentlich wieder günstiger angeboten werden, da die Anzahl an illegalen Zuschauern auf ein Minimum reduziert werden konnte.

CI+ Slots sind heute bereits in zahlreichen Fernsehgeräten und Receivern verbaut und auch die nötige Grundausstattung für HD+ – den HighDefinition Sendern des deutschen Privatfernsehens.